Das Flett Josthof, Landkreis Harburg, Bodendenkmalpflege Archäologisches Museum Hamburg

ARCHäOLOGIE AUSGRABUNG

Fünf Jahrhunderte Josthof

Von Dr. Jochen Brandt In einem der letzten Blogartikel ist es schon kurz angesprochen worden: Seit letztem August führt das Archäologische Museum Hamburg auf dem Josthof Salzhausens eine umfangreiche Ausgrabung durch. Der traurige Hintergrund für diese Maßnahme ist, dass das Hauptgebäude des denkmalgeschützten ehemaligen Hotels und Restaurants im Jahr 2017 vollständig abgebrannt war. Im Herzen […]

Wir haben es hier mit einem etwa 20 x 20 cm großen und 5,6 cm dicken, annähernd quadratischen roten Tonziegel zu tun.

ARCHäOLOGIE VERBORGENE SCHAETZE IN DEN SAMMLUNGEN

Ein klassischer Archäologe im Depot – ein römischer Tonziegel

Autor: Bent Jensen (Mitarbeit extern), Fotos: Torsten Weise Unser klassischer Archäologe war wie üblich im Depot des Archäologischen Museums Hamburg unterwegs, auf der Suche nach Schätzen der Antike und anderen Kleinoden. Dieses Mal hat er tatsächlich wieder etwas Antikes entdeckt, und zwar einen römischen Tonziegel aus dem 1. Jahrhundert n.Chr. aus Mainz.   Was genau […]

Vinča-Figur im Depot des Archäologischen Museum Hamburg AMH Vorgeschichte Frühgeschichte Archäologie

ARCHäOLOGIE VERBORGENE SCHAETZE IN DEN SAMMLUNGEN ZENTRALMAGAZIN

Ein klassischer Archäologe im Depot – eine Vinča-Figur

Autor: Bent Jensen (Mitarbeit extern), Fotos: Torsten Weise Griechische und römische Statuen und Statuetten sind unserem klassischen Archäologen ja bestens bekannt, aber wie steht es mit spätneolithischen Tonfigurinen aus Bulgarien? Auch ganz gut. Heute stellt er uns eine kleine Figurine beziehungsweise ein Idol der sogenannten Vinča-Kultur vor. Mit einem Alter von fast 7000 Jahren handelt […]

Freilegung von zwei Urnengräbern in Appel.

ARCHäOLOGIE AUSGRABUNG

Grabungseinsatz im Landkreis

Autor: Jochen Brandt, Landesarchäologe Landkreis Harburg Das Jahr 2018 war für die Bodendenkmalpflege im Landkreis Harburg mit ungewöhnlich viel Grabungsaktivitäten angefüllt. Nachdem das Museum bereits im Herbst 2017 in Fleestedt und Emmelndorf bei zwei geplanten Großbauvorhaben durch Baggersondagen festgestellt hatte, dass dort prähistorische Siedlungen liegen, folgten im Winter und Frühjahr 2018 die notwendigen Ausgrabungen. Sie […]

Knochenkiste Miniatursarkophage Depot Museum Hamburg, Archäologie, Geschichte, AMH #amhde

ARCHäOLOGIE VERBORGENE SCHAETZE IN DEN SAMMLUNGEN

Ein klassischer Archäologe im Depot – eine Knochenkiste

Autor: Bent Jensen (Mitarbeit extern), Fotos: Torsten Weise Als klassischer Archäologe kennt man sich ja bekanntermaßen in erster Linie mit griechischer und römischer Geschichte und deren Funden aus. Wichtig ist hierbei, dass – je nach Universität und persönlichem Studienschwerpunkt – weniger auf das Provinzialrömische in Deutschland eingegangen wird, sondern dieser Bereich eher von den Vor- […]

Hamburg-Bergedorf. Mittelalterlicher Holzkastenbrunnen an der Vierlandenstraße, Seitenlänge 140 bzw. 87 cm.

ARCHäOLOGIE AUSGRABUNG BLOG-BERGUNG

#Blogbergung: Siedeln am Rand der Elbmarsch

#BlogBergung Für Euch aus unserem Archiv gehoben! Unsere Beiträge der letzten Jahre in der Zeitschrift „Archäologie in Deutschland“. Archäologie in Deutschland 2017, Ausgabe 1/2017, Aktuelles aus der Landesarchäologie, S. 42, Autorin: Dr. Elke Först Siedeln am Rand der Elbmarsch Der in Harnburg-Bergedorf aufgewachsene Archäologe Joachim Schween meldete Ende März letzten Jahres die Entdeckung eines Brunnens. […]

Schnabelkanne Depot Museum Hamburg, Archäologie, Blog AMH Archäologisches Museum Hamburg #amhde

ARCHäOLOGIE VERBORGENE SCHAETZE IN DEN SAMMLUNGEN ZENTRALMAGAZIN

Ein klassischer Archäologe im Depot – eine zypriotische Schnabelkanne

Autor: Bent Jensen (Mitarbeit extern), Fotos: Torsten Weise Wir haben unseren klassischen Archäologen wieder durch das Depot streifen lassen. Dieses Mal ist er im „heimischen“ Mittelmeer geblieben, und zwar auf Zypern. Die dortige Keramikproduktion besitzt eine 7000 Jahren alte Tradition, aus der während der mittleren Bronzezeit eine Schnabelkanne hervorgegangen ist.   Was sehen wir hier […]

Ein Screenshot von DGIS

ARCHäOLOGIE DIGITALE ARCHäOLOGIE

Digitale Archäologie – Die Revision der archäologischen Landesaufnahme in Hamburg

Autor: Jörg Räther Lagerplätze altsteinzeitlicher Jäger im Stellmoorer Tunneltal, bronzezeitliche Hügelgräber in der Fischbeker Heide oder die mittelalterliche Altstadt unter den Gebäuden der heutigen City bilden einen Teil der Vielfalt von über 3500 bislang bekannten archäologischen Stätten in Hamburg. Erstmals systematisch erfasst wurden diese in den Jahren von 1947 bis 1960 durch Dr. Reinhard Schindler, […]

Ein frühsyrischer Streitwagen im Depot des Archäologischen Museums Hamburg

ARCHäOLOGIE VERBORGENE SCHAETZE IN DEN SAMMLUNGEN

Ein klassischer Archäologe im Depot – ein frühsyrischer Streitwagen

Der klassische Archäologe war wieder im Depot unterwegs und hat diesmal gleich über seinen Tellerrand geschaut. Inspiriert von der aktuellen Sonderausstellung Margiana ist er über ein vorderorientalisches Fundstück gestolpert, ein Streitwagen-Modell aus dem Syrien des 3. Jahrtausends v. Chr.

eine unteritalische Kanne, Depot Archäologische Museum Hamburg, Archäologie Hamburg, archäologische Funde

ARCHäOLOGIE VERBORGENE SCHAETZE IN DEN SAMMLUNGEN

Ein klassischer Archäologe im Depot – eine unteritalische Kanne

Autor: Bent Jensen (Mitarbeit extern), Fotos: Torsten Weise Auf den diversen Social-Media-Kanälen des Museums werden – wie aufmerksame Follower sicher bereits wissen – immer wieder Fundstücke des Monats oder Schätze aus dem Depot präsentiert. Kürzlich wurde ein klassischer Archäologe auf das Depot des Museums losgelassen, um sich dort umzusehen. Diese Serie berichtet von den Objekten, […]