hot stuff Webseite 400x400 rechts

ALLGEMEIN

Archäologie zwischen Telefonzellen und Tornistern

von Melissa Schiermann, Studentische Praktikantin am Archäologischen Museum Hamburg Archäologie zwischen Telefonzellen und Tornistern Ein Praktikum bei der Ausstellung „hot stuff – Archäologie des Alltags“   Hot stuff – Archäologie des Alltags Der „heiße Scheiß“ oder „hot stuff“, um den es sich in der Ausstellung dreht, sind technische Innovationen der letzten Jahrzehnte, die das Leben […]

Archaeologe Kay Suchowa und Praktikantin René Froboes-Albrecht auf der Grabung an der Neuen Burg

ALLGEMEIN ARCHäOLOGIE AUSGRABUNG SONDERAUSSTELLUNG

Von alten Fotos und Ausgrabungen

von René Frobös-Albrecht, Schülerpraktikantin am Archäologischen Museum Hamburg Von alten Fotos und Ausgrabungen     Skurrile Objekte: Arbeiten im Foto-Archiv Nachdem ich am ersten Tag vorgestellt und mir alles gezeigt wurde, ging es am zweiten Tag so richtig los. Mit Joanna Kadlubowska, der Zuständigen für das Archiv und insbesondere das Fotoarchiv, arbeitete ich an der […]

Bienen beim LVR

ALLGEMEIN AMH 2.0

#ArchaeoSwap 2019 – Es summt im LVR-LandesMuseum Bonn

von Anna-Katharina Dämgen, LVR-LandesMuseum Bonn Es summt im LVR-LandesMuseum Bonn – Aktion Bienenfreundlicher LVR   Im Rahmen des ArchaeoSwaps gibt es heute einen Beitrag aus dem LVR-LandesMuseum Bonn! Wir bloggen allerdings nicht über ein typisches Museums- oder Archäologiethema, sondern heute geht es um Bienen!   Das LVR-LandesMuseum Bonn Träger unseres Museums ist, wie der Name […]

Führung auf dem Domplatz zur Langen Nacht der Museen

ALLGEMEIN AMH 2.0 DIGITALE ARCHäOLOGIE

Der digitale Domplatz und der Klang der Archäologie – Die Lange Nacht der Museen am AMH

von Kerstin Tolkiehn und Martina Schwalm Der ‚digitale Domplatz‘ beeindruckt die Besucher Zur Langen Nacht der Museen Hamburg am 18. Mai 2019 lud das Archäologische Museum Hamburg und Stadtmuseum Harburg in diesem Jahr erstmals nicht nur in die zwei Hauptstandorte in Harburg ein. Auch die Außenstelle im Herzen Hamburgs, der sogenannte Bischofsturm, stand den Gästen […]

Das kleine grüne Ringbüchlein ist gewissermaßen das „Inventarbuch“ zur Privatsammlung Bettaque. Die schönen Steingeräte lassen sich anhand der Nummernschlüssel Fundorten in Israel zuordnen.

ALLGEMEIN

7000 Jahre Geschichte in vier Wochen

Josefine Falkenberg, Praktikantin Praktikum im Archäologischen Museum Hamburg Egal, ob jemand Archäologie oder Geschichte, Kunstgeschichte oder auch Pädagogik studiert – ein Praktikum in einem Museum lohnt sich. Der Einblick in die praktische Arbeit kann am besten direkt vor Ort vermittelt werden und Berufserfahrung kann bekanntlich niemand zu wenig haben. Aus diesem Grund trat ich am […]

Memory Archäologisches Museum Hamburg, Archäologie, Spiel, Quizz

ALLGEMEIN

Margiana Memory

Lust auf ein kleines Spiel? Wir haben einige Objektbilder unserer Sonderausstellung „Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan“ in ein Memory gepackt. Viel Spaß beim Suchen! 😉 Wer mehr über die einzigartigen Funde, welche erstmals in Europa zu sehen sind, erfahren möchte, kann sich die Ausstellung noch bis zum 17. Februar in Hamburg anschauen! […]

DUCKOMENTA Ansgar, interDuck

ALLGEMEIN

Die Anatiden ENTern Harburg

Bis vor kurzem ruhten sie in Transportkisten (rohen Eiern gleich), doch inzwischen wurde ihr steinernes und elfenbeinernes Gefieder geputzt, damit sie wie die Gottenten, die sie möglicherweise repräsentieren, zur Schau gestellt werden können!

Modell Archäologisches Museum Hamburg

ALLGEMEIN

Zum Geburtstag ein ganzes Museum

Auch wenn er seinen 50. Geburtstag ganz ohne große Feier zelebriert hat, wurde Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss reich beschenkt.

Ausstellung Macht der Sterne

ALLGEMEIN

Extra Vortragsprogramm zur Langen Nacht der Museen #lndmhh

Das Archäologische Museum Hamburg präsentiert zur diesjährigen Langen Nacht der Museen in Kooperation mit dem Planetarium Hamburg ein besonderes Vortragsprogramm.

ALLGEMEIN

Antike Orgelklänge – Highlight in der Langen Nacht #lndmhh

Ein historisches Klanggerät oder Musikinstrument eröffnet die Möglichkeit, Rückschlüsse über die Bedeutung und Formen der Ausübung der Musik innerhalb einer Kultur zu ziehen.