ALLLGEMEIN

von am 27.11.2017 in Alllgemein

Marie Haffner, Praktikantin

Das erste, was mir in den Kopf kommt, wenn ich an Archäologie denke, ist mein Opa.

Mein Opa heißt Alfred Haffner, ist Archäologe und war Professor für Ur- und Frühgeschichte an der Universität Kiel.

Spezialisiert hat er sich auf die Themen Eisenzeit und Kelten. Schon immer hat er mir viel über Archäologie erzählt oder mich mit auf Ausgrabungen genommen. Oft waren wir auch in Museen, wo er mir zu jedem Ausstellungsstück etwas erzählen konnte. Die Infotafeln musste man nicht mehr lesen, wenn man mit ihm im Museum war 🙂

So gesehen hatte ich also von klein auf etwas mit Archäologie zu tun und auch sicher mehr als manch anderer. Dennoch konnte ich mich noch nie so richtig für das Thema begeistern, aber fand es trotzdem immer cool, mit auf Ausgrabungen genommen zu werden. Denn auch dort blieb keine Frage, die ich hatte, von meinem Opa unbeantwortet.

 

 

Noch viel spannender aber fand ich es, wenn er von seinen Kindheitserinnerungen erzählte. Es gibt so viele aufregende Geschichten, die er mit seinen 8 Geschwistern erlebt hat.

Als Kind fand ich es außerdem immer toll, dass ich mit ihm alles Mögliche spielen konnte, von Kaufmannsladen bis Pferd. Oft habe ich ihm einfach ein Seil umgebunden und er musste als „Pferd“ im Kreis laufen. Ich habe es immer geliebt, mit ihm zu spielen, weil er immer begeistert mitgemacht hat. Mittlerweile spielen wir natürlich nicht mehr Pferd, sondern unterhalten uns über alles Mögliche und lachen viel 🙂

In meinem Alltag habe ich so gut wie nie etwas mit Archäologie zu tun, außer hier im Museum, wo ich für 4 Wochen ein Praktikum gemacht habe und dabei eine sehr schöne und interessante Zeit mit den Museumsmitarbeitern hatte. Besonders gut gefällt mir hier die Dauerausstellung, die auf spannende Weise die Entwicklung der Eiszeit bis in die mögliche Zukunft zeigt.

Archäologie wird zwar nie mein eigener Berufswunsch sein, aber immer ein Teil von mir und meinen Kindheitserinnerungen bleiben.


Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren