Antike vs. Eiszeit Teil II – der Typ aus der Antike

Da ihr euch sicher voller Spannung fragt, wer den letzten spektakulären Blogbeitrag geschrieben hat, wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen: ich! Mein Name ist Bent und als Klassischer Archäologe aus Kiel trete ich die Nachfolge der „Feindlichen Klarchologin“ Lena an. Auch ich habe hier im Museum mit der „EisZeiten“-Ausstellung zu tun, ich helfe den Kollegen ehrenamtlich beim Schreiben von Flötentexten, Beschaffen von Wildpferdevideos und offensichtlich beim Zeichnen von Comics für den Blog.

#EiszeitenHH Comic

Im Laufe meines Studiums habe ich mich in erster Linie mit der klassischen Antike des Mittelmeerraumes beschäftigt, die älteren menschlichen Zivilisationen habe ich nur am Rande gestreift. Deshalb blieben ein paar Stereotypen bestehen, wie z.B. das düstere Mittelalter und die Grobiane, die in der Eiszeit als Homo Sapiens durchgingen. Dass das völlig übertrieben ist, war mir natürlich auch damals schon klar, aber erst jetzt lerne ich, was unsere 40.000 Jahre alten Vorfahren wirklich drauf hatten. Was genau, werde ich in zukünftigen Comics erläutern, aber alleine die Geschichte mit dem Löwenmenschen hat mich schon fasziniert. Die Rekonstruktion mit Original-Werkzeugen hat übrigens knapp 400 Stunden gedauert, also müssen da wirklich enthusiastische Schnitzer am Werk gewesen sein. Oder gelangweilte, die hatten ja sonst nichts in der Steinzeit! Haha!

Euer feindlicher Klarchologe Bent

Unter dem gemeinsamen Titel „EisZeiten“ (Hashtag #EisZeitenHH) führen das Archäologische Museum Hamburg und das Museum für Völkerkunde Hamburg ihre Besucher vom 18. Oktober 2016 bis 14. Mai 2017 in diese einzigartige Welt.

comic_zeichnung7_klein comic_zeichnung13_klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.