Erfolgreichste Nacht der Museen im AMH

Am vergangenen Samstag war es wieder so weit: Die alljährliche Nacht der Museen brachte schwungvolle Abwechslung in unser Wochenende, was nicht zuletzt an unseren Gästen lag – die mit der Rekordsumme von 2612 Besuchern unsere 20 Mitarbeiter im Dienst gut gelaunt und auf Trab hielten.
Das Programm orientierte sich natürlich an der Mythos-Hammaburg Ausstellung und präsentierte Handel, Kampf und Handwerk der Frühmittelalters zum Anfassen.
Fahrende Händler der Wikinger bauten ihre Stände auf, vertrieben dort ihre Waren und ergänzten so das heimische Angebot mit ihren Kostbarkeiten. So auch im Kulinarischen Bereich: Als Verpflegung war nicht nur unsere traditionelle Urzeit-Eintopf zu erhalten, sondern auch Wikinger Burger und Würste. Zwei erfahrene Kämpfer der Fechtschule Dimicator präsentierten ihre Künste mit Schwert und Schild und sorgten für gebannte Spannung unter den Zuschauern. Vor unserer Dauerausstellung hatten sich zwei Bronzegießer und ein Eisenhüttenmann eingerichtet, denen bei ihrem Handwerk über die Schulter geschaut werden konnte.

Wir bedanken uns sehr bei all unseren Besuchern für die schöne Nacht und hoffen, dass Sie alle mindestens genau so viel Spaß hatten wie wir!

Previous Image
Next Image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.