Erster Abschied

Ende Januar steht „Mythos Hammaburg“ schon drei Monate und das bedeutet leider auch, dass wir uns dann von den ersten Ausstellungsobjekten verabschieden müssen. Das Elfenbein-Evangelia wird durch ein Foto und das Typar IV durch eine Replik ersetzt. Dies hat aber nichts mit Terminschwierigkeiten zu tun, sondern kommt dem Wohl der Artefakte zugute. Gerade Schriftdokumente sind sehr sensibel. Sie benötigen exakte Raumtemperatur und -feuchtigkeit, die bei uns natürlich gegeben sind. Aber sie sind auch sehr lichtempfindlich und dürfen deshalb nur über einen kurzen Zeitraum für Betrachter geöffnet werden. Am 30.1. wird der letzte Tag sein, an dem die Originale bei uns zu besichtigen sind, bevor sie wieder in die pflegenden Hände ihrer Leihgeber zurückgegeben werden. Damit lichten sich die Reihen unser Exponate natürlich noch nicht wirklich, ein Besuch lohnt sich auch noch in den folgenden drei Monaten! Doch tatsächlich wird der Bestand unserer Kataloge immer dünner. Von 1507 Exemplaren sind noch 500 übrig. Da es keine Neuauflage des Kataloges geben wird, handelt es sich quasi um ein heißbegehrtes Auslaufmodell!!
Erster Abschied Erster Abschied2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.