Auf der Suche!

Fotos, Berichte, Erinnerungen an die archäologischen Ausgrabungen in Hamburg in den Jahren 1938, 1947-1957 und 1980-1987!
Wir suchen für eine Sonderausstellung „Mythos Hammaburg – neue Entdeckungen zur Entstehung Hamburgs“ Zeitzeugen, Berichte und Fotos der Ausgrabungen auf dem Hamburger Domplatz und im Innenstadtgebiet!

Auf der Suche

Und genau hierfür benötigen wir Ihre Hilfe! Wir möchten mit Hilfe von Augenzeugenberichten, Zeitungsartikeln und Fotos die Anteilnahme der Hamburgerinnen und Hamburger an den Grabungen erfassen. Wir möchten ein Panorama aus Ihren Erinnerungen erstellen! Ganz besonders sind wir an Erinnerungen, Aufnahmen und Zeitungsausschnitten zu den frühen Grabungen auf dem Domplatz (1940er und 50er) und im Innenstadtgebiet interessiert. Sehr wichtig sind für uns auch Augenzeugenberichte über die Grabungen 1938 unter dem Pressehaus, also dem heute von der „Zeit“ genutzten Gebäude. Vielleicht verfügen sie aber auch über private Aufnahmen des Domplatzes und seines Umfeldes in den Jahren 1920 bis 1950? Können Sie sich daran erinnern, mit der Schulklasse, dem Betrieb oder Verein an einer Führung zu den Ausgrabungen im Stadtgebiet teilgenommen zu haben? Können Sie über persönliche Begegnungen mit den Archäologen Reinhard Schindler und Heino Gerd Steffens berichten oder verfügen Sie über Berichte aus einem Nachlass?
Bitte wenden Sie sich mit Ihren Erinnerungen, Notizen und Bildern an:
Dr. Michael Merkel, wissenschaftlicher Kurator,
und
Dipl.-Prähist. Ingo Petri, wissenschaftlicher Volontär,
Archäologisches Museum Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.